Dienstleistungen

Leistungen

Bebauungsplan einsehen

Im Bebauungsplan ist festgesetzt, in welcher Weise Grundstücke bebaut werden dürfen. Sie finden beispielsweise Festsetzungen

  • zu Art und Maß der baulichen Nutzung,
  • zur zulässigen Anzahl der Geschosse und
  • zur zulässigen Dachform.

Zum Bebauungsplan gehört eine Begründung. Sie enthält Erklärungen zu den Zielen der Planung sowie den zeichnerischen und textlichen Festsetzungen.

In den Bebauungsplan kann jeder Einsicht nehmen.

Hinweis: Nicht für jedes Gebiet gibt es einen Bebauungsplan. Bei Grundstücken in bebauten Gebieten ohne Bebauungsplan müssen sich Bauvorhaben in die Eigenart der Gebäude der näheren Umgebung einfügen. Liegt Ihr Grundstück im Außenbereich, dürfen Sie es nicht bebauen. Ausnahmen sind nach dem Gesetz möglich.

Zuständige Stelle

die Gemeinde-/Stadtverwaltung, in der sich das Grundstück befindet

Mitarbeiter des Rathauses

Persönlicher Kontakt

Herr Armin Reitze

Bürgermeister

Telefon07466 / 9282-0
Aufgaben

Grundstücks- und Bauplatzangelegenheiten, kommunale Hoch- und Tiefbauvorhaben

Herr Siegfried Müller

Hauptamtsleiter

Telefon07466 / 9282-21
Aufgaben

Geschäftsstelle des Gemeinderats, Ortspolizeibehörde, Bauangelegenheiten, Personal

Frau Hanna Blänkner
Aufgaben

Pass- und Meldewesen, Redaktion des Gemeindeblatts, Friedhofangelegenheiten

Frau Evelyne Glocker
Aufgaben

Vorzimmer Bürgermeister, Kinderhausangelegenheiten, Schülerbeförderung, Anmeldung zur ausserunterrichtlichen Betreuung, Organisationsstelle “Hand in Hand”, Kinderferienprogramm 

Frau Kathrin Schwarz
Aufgaben

Nahwärme Leibertingen und Kreenheinstetten

Frau Hildegard Volk
Telefon07466 / 9282-20
Aufgaben

Soziales, Grundbuch und Dienstbarkeiten, ELR-Schwerpunktgemeinde, Wahlen, Zweckverband Heubergwasserversorgung

Leistungsdetails

Voraussetzungen

keine

Verfahrensablauf

Sie können den Bebauungsplan bei der Gemeinde oder Stadt, in der sich das Grundstück befindet, einsehen. Sie sollten Angaben zu dem betroffenen Grundstück mitbringen, z.B. Gemarkung, Flur- und Grundstücksnummer.

Daneben haben Sie die Möglichkeit, auch über das länderübergreifende Internetportal in bestimmte Bebauungspläne Einsicht zu nehmen.

Die Städte und Gemeinden sind dazu verpflichtet, die für die Öffentlichkeitsbeteiligung vorgesehenen Planentwürfe im Aufstellungsverfahren in dieses Portal einzustellen. Viele Gemeinden haben über das Portal zudem ihre schon geltenden Bebauungspläne zugänglich gemacht.

Erforderliche Unterlagen

keine

Kosten

keine

Hinweis: Sie können den gesamten Bebauungsplan oder Ausschnitte daraus kopieren lassen. Die Gebühren sind je nach Gemeinde unterschiedlich. Bitte erkundigen Sie sich über die genaue Höhe direkt bei Ihrer Gemeinde.

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Das Wirtschaftsministerium hat dessen ausführliche Fassung am 05.02.2019 freigegeben.

Zum Seitenanfang        
 
Powered by ITEOS